Der Wege-Zweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg und die Stadtwerke Neumünster betreiben gemeinsam die BAV (Bio-Abfall-Verwertungsgesellschaft mbH), die sich um eine qualitativ hochwertige Bioabfallverwertung für Neumünster, den Kreis Segeberg und den Kreis Pön kümmert. Gelegen im Süden Neumünsters, betreibt die Gesellschaft eine eigene Biokompostierungsanlage und einen Interkommunalen Recyclinghof (SWN-Wertstoffzentrum).
Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion wurden insgesamt 3000,- € an den Tierpark Neumünster und den Wildpark Eekholt gespendet. Die Spenden kamen durch die Bestellungen von Gartenbauprodukten zustande. Die BAV-Geschäftsführer Dr. Norbert Bruhn-Lobin (seitens SWN) und Nis Nissen (seitens WZV) überreichten am Freitag, den 29. Mai 2020 die symbolischen Schecks. 1.500,- € erhielt Tierpark-Leiterin Verena Kaspari für ihre Einrichtung. Ute Kröger nahm 1.500,- € für den Wildpark Eekholt entgegen.
Aufgrund der strengen Kontaktbeschränkungen von Anfang März bis Anfang Mai kam vielen Kunden das Angebot eines Lieferservices für Gartenbauprodukte gerade recht. In großen Säcken, sogenannten BigBags, wurden Kompost, Gartenerde, Holzhackschnitzel und Rindenmulch kontaktfrei und unkompliziert nach Hause geliefert. Dies ist im Umkreis von 25 km rund um den BAV Standort inklusive der Anfahrtskosten. Von dem Angebot machten sowohl die Segeberger als auch die Neumünsteraner gebrauch – gerade die ländliche Region, wie Rickling, Boostedt, Tungendorf nutzen das Angebot.
Fünf Euro jedes bestellten Big Bags flossen in die Spendenaktion. „Der Tierpark Neumünster und der Wildpark Eekholt sind wichtige Einrichtungen zur Umweltbildung in unserer Region. Wir wollten sie in dieser schwierigen Zeit unterstützen“, so Nis Nissen. „Es gab eine richtige Flut von Bestellungen. Das hat uns überrascht, aber natürlich auch sehr gefreut!“, ergänzt Bruhn-Lobin. Die Mitarbeiter/innen des Wertstoffzentrums waren begeistert und beteiligten sich mit 100,- € an der Aktion.
Gartenbauprodukte können auch weiterhin über den Liefer- und Abholservice erworben werden. Das Material wird in Big Bags angeliefert, die anschließend für die Abholung von Gartenabfällen genutzt werden können. Für den Lieferservice wurde ein Verfahren entwickelt, das ohne direkten Kontakt auskommt. Die Lieferung bzw. Abholung wird im Internet gebucht. Die Bestellung läuft über www.swn.net/lieferservice und bezahlt wird per Rechnung. Das Lieferangebot ist in einem Umkreis von 25 Kilometern um das SWN-Wertstoffzentrum (Padenstedter Weg 1, 24539 Neumünster) gültig – gilt somit für Kunden aus Neumünster und Teilen vom Kreis Segeberg. Aktuell gibt es noch Rabatte für das Angebot.