Alle Grundstückseigentümer bekommen in den nächsten Tagen Post vom WZV. Sie sind aufgefordert, die Zahl der Haushalte und die Zahl der dort gemeldeten Personen für ihre Grundstücke zurückzumelden.
Warum ist das nötig? Zum 01.01.2023 startet der WZV mit einem ganz neuen Gebührenmodell. Statt festen Tarifen kommen ein flexibles Tonnenbaukastensystem und die Bedarfsleerung für den Restabfall. Anhand der ausgefüllten Rücksendeformulare können die zukünftige Grundgebühr und die Mindestleerungen richtig berechnet und geplant werden.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Das Anschreiben, welches Mitte Juni 2022 postalisch an alle Haushalte im Kreis Segeberg (außer Norderstedt) geht, finden Sie hier und jeder Haushalt wird um Mitwirkung gebeten (Rücksendeformular).